Facebooklogo P

 

 

Aktuelles
 

Was sonst noch wichtig ist oder war:

 

GSM e.V. jetzt auch auf Facebook

GSM e.V. jetzt auch auf Facebook

Weiterlesen
SWR2 Treffpunkt Klassik extra, auch mit Spieluhrmusik ...

Liebe Freunde gepflegter Spieluhrmusik...

Weiterlesen
Fredy Künzle verstorben!

Die mechanische Musikszene trauert um Fredy Künzle...

Weiterlesen
Expedition in die Heimat

Beitrag im SWR Fernsehen.

Unterwegs im Mittleren Schwarzwald

Die Reisereportage führt dieses Mal in den Mittleren Schwarzwald.
Die Zeit ist im Schwarzwald nicht stehen geblieben. Bester Beweis ist Junghans. Der einst größte Uhrenbauer der Welt ist aus der Insolvenz neu auferstanden und macht mit schicken Uhren wieder von sich reden. Dahinter steckt der ehemalige Landtagsabgeordnete Dr. Hans-Jochem Steim, der seiner Heimatstadt Schramberg mit seiner Oldtimersammlung auch ein sehenswertes Museum geschenkt hat...

Weiterlesen
Musikfeuilleton Codiertes Zauberreich

Die Welt des Player Pianos nach Conlon Nancarrow...

Weiterlesen
Dr. Jan Jaap Haspels verstorben

Letzte Woche verstarb der langjährige Direktor und Konservator...

Weiterlesen
Journal künftig in Farbe

Unser Journal 125 (April 2016) erscheint erstmals durchgängig im Farbdruck.

Weiterlesen
Sonderausstellung im Leipziger Grassi Museum

 

Ende Oktober eröffnete im Leipziger Grassi-Museum für Musikinstrumente unter dem Motto „music.mp0“ eine Sonderausstellung zum Thema „Selbstspielende Instrumente aus Leipzig“, die in Kooperation mit der GSM entstand.

Weiterlesen

 

 

Frühjahr 2015

Beginnend mit dem Frühjahrstermin (28. und 29. 3. 2015) änderte sich der Ort für die GSM-Börse „Musica Mechanica“.

 

Der neue Veranstaltungsort liegt in unmittelbarer Nähe des ehemaligen Güterbahnhofs Rüdesheim („Mein Bahnhof“, Am Rottland 1), in dem die Börse seit 2010 zu Hause war.

 

Auf der gegenüberliegenden Seite des Bahnhofsvorplatzes ist der Eingang zum Asbach-Gelände. In der Asbach-Gasse (Am Rottland 5-7) hat die Börse ihr neues Domzil gefunden.

 

Der Parkplatz für den Flohmarkt steht nicht mehr zur Verfügung. Es werden nur noch in den Hallen der Asbach-Gasse Tische oder Stellplätze bereit gestellt.

September 2013

YouTube

SOUNDCLOUD

Durch Verwendung von Video-Clips kann das Thema der Mechanischen Musikinstrumente und ihrer Musik besser veranschaulicht werden.

 

Daher werden auf der Seite, wo die Adressen der GSM-Mitglieder im WWW gesammelt wurden, die Mitglieder besonders gekennzeichnet, die z.B. über einen YouTube-Kanal oder ein Konto bei einer anderen ähnlichen Plattform verfügen.

25. - 26. August 2012

Der 3. GSM-Thementag „Plattenspieldosen aus Leipziger Produktion“ fand am 25. und 26. August 2012 in den Räumen des Museums für Musikinstrumente der Universität Leipzig statt.

In fast jeder privaten Sammlung oder auch in jedem Museum sind derartige Instrumente zu finden und sollten so bei Sammlern ein großes Interesse an diesem Thementag erwecken!
Was lag also näher, als diesen dritten Thementag in Leipzig stattfinden zu lassen, dem einstigen Zentrum der Plattenspieldosen-Produktion?
Auf dem Programm standen u.a. eine Museumsbesichtigung, danach Fachvorträge und ein Workshop zu seltenen Instrumenten, den Herstellern sowie zu technischen Besonderheiten der verschiedenartigen Instrumente. Aber auch zur Pflege und zu einfachen Restaurierungsarbeiten gab es wertvolle Tipps.

Januar 2011

 

Vollbild

Im Jahre 1987 erschien das Buch „Mechanische Musikinstrumente“ unseres Mitglieds Herbert Jüttemann. Es behandelt alle Arten dieser Instrumente von der Antike bis in die Gegenwart und gilt nicht nur in unserer Gesellschaft als deutschsprachiges Standardwerk.

 

Das Buch war über viele Jahre vergriffen, blieb aber weiterhin sehr gefragt.

 

Der Autor verfasste daher eine zweite Auflage.

 


 
Dezember 2010

Nach den Video-Aufnahmen von Nancarrow-Kompositionen, die im Mai 2010 (s.u.) bei YouTube ins Netz gestellt wurden, kann man jetzt dort auch viele Werke anderer Komponisten, die für das Player-Piano geschrieben wurden, hören und sehen.

 

Alle Kompositionen, die unserem Ehrenpräsidenten Jürgen Hocker als Lochstreifen vorlagen, wurden gefilmt und auf YouTube erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht unter

 

  http://www.playerpianokonzerte.de/youtubes_player_piano.htm

 

Dabei handelt es sich um Kompositionen aus den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts und um Werke aus der Zeit nach Nancarrow, bzw. solche, die unter seinem Einfluss entstanden sind.

 

Mai 2010

Unser Ehrenvorsitzender und Nancarrow-Spezialist Jürgen Hocker hat erstmals alle Studies for Player Piano Nancarrows gefilmt und bei YouTube ins Netz gestellt. Neu dabei ist, dass man den Ablauf der Notenrolle verfolgen kann. Diese Darstellung war bisher nicht möglich, weil nur die Sacher-Stiftung und Jürgen Hocker über eine vollständige Sammlung der Lochstreifen verfügen.

 

Diese YouTube-Aufnahmen ergänzen Hockers Neueinspielung aller Nancarrow-Studies bei Dabringhaus  & Grimm.


 
30. Oktober- 01. November 2010

Der 2. GSM-Thementag „Faszination Walzenspieluhr“ fand am 31. Oktober 2010 in Waldkirch i.Br. statt. Das dort beheimatete Elztalmuseum organisierte im Spätherbst eine Sonderausstellung zum Thema und bot daher den optimalen Rahmen für diese Veranstaltung.

 

Eingeladen waren Sammler, Fachleute, Interessierte und Laien, die sich gerne in kurzweiliger Runde mit dem Thema beschäftigen möchten. Gerne durften zu dieser Veranstaltung eigene Instrumente mit einer besonderen Geschichte, Spezialität, usw. mitgebracht werden.

 

Nebst einer Spezialführung durch die Ausstellung wurden besondere Merkmale einzelner Hersteller erörtert, sowie Hilfen bei der Datierung und (Hersteller-) Zuordnung von Instrumenten besprochen. Auch wurde die Möglichkeit geboten, unbekannte Musikstücke auf den Walzen in der Runde zu identifizieren.


 
20. April 2009

 


  Faszination Player Piano

 Das Buch „Faszination Player Piano“ unseres Ehrenpräsidenten Jürgen Hocker (Bergisch Gladbach), das alle GSM-Mitglieder bereits erhalten haben.
In seinem neuen Buch gibt Jürgen Hocker erstmals einen Überblick über die Entwicklung und Bedeutung des selbstspielenden Klaviers. Das mit über 330 meist farbigen Fotografien und historischen Dokumenten reich illustrierte Buch bietet Sammlern, Musikwissenschaftlern und Musikliebhabern eine informative und gleichzeitig unterhaltsame Zusammenfassung von Musik und Technik dieser außergewöhnlichen Instrumentengattung.


Das Buch ist mittlerweile vergriffen und nur noch antiquarisch erhältlich

10. März 2009 Das Lexikon der Leipziger Hersteller von selbstspielenden Musikinstrumenten. Es enthält alle Leipziger Firmen mit Adressen und deren Produkte, Warenzeichen, Patente und Daten. Dieses Lexikon entstand als Gemeinschaftsprojekt des Museums für Musikinstrumente der Universität Leipzig mit der Gesellschaft für Selbstspielende Musikinstrumente und ist über das Internet zugänglich.
 

 


Copyright © 2009 - 2015 Walter Tenten and GSMeV

Last update: March 6, 2016 (jb)